FLEXA

haus_klein

Da simmer wieder! Seit Samstag letzter Woche wohnen wir in einem zauberhaften Haus (mit übrigens ordentlich Platz für Gäste!) in Jardim Paulistano – quasi ein paar Kilometer um die Ecke des lustigen Torre de Siena. Der Abschied von dort ist uns nicht schwergefallen – zwei Fuhren mit dem Auto und die Sache war erledigt. Schon erstaunlich, was sich in so kurzer Zeit alles ansammelt???

Die Ankunft im Haus war hingegen schon eher etwas problematisch, da diverse „Spezialisten“ alles von oben nach unten gekehrt hatten – Renovierung nennt man das wohl. Eigentlich war abgemacht, dass zumindest die obere Etage in „gutem“ Zustand übergeben wird, aber guter Zustand ist ja Auslegungssache. Jedenfalls sah’s aus wie Sau und Jo und ich haben erstmal nur geschrubbt, um irgendwie dort wohnen zu können. Zwischenzeitlich hatte ein Gärtner, der den Auftrag hatte, die Pflanzen aus ihrem Urwalddasein zu befreien, so beherzt mit der Heckenschere zugelangt, dass ein Baum fast komplett nach nebenan gefallen ist. So haben wir dann auch die Nachbarn zügig kennengerlernt.

Aber alles in allem ist der Einzug gut verlaufen. Seit heute haben wir wieder Internet und Telefon und fangen an, uns hier einzuleben. Und die Umgebung zu erkunden.

Die Gegend ist anders, etwas extremer und wir wohnen mittenmang. Links herum landet man im Trubel aus Menschen, Büros, Traffic, kleinen Läden sowie Shoppings und Imbissstuben – rechts herum wirds nobel, ruhig und stark bewacht. Demzufolge hatten wir links rum das widerlichste Essen in unserer gesamten Zeit hier – Durchfallattacke inklusive – und rechts rum auf der Suche nach einer gemütlichen, kleinen und günstigen Kneipe das bisher beste … und teuerste 😉 pe

 

4 Gedanken zu „FLEXA

  1. hallo süße,
    gut schaut’s aus – hoffe ihr fühlt euch pudelwohl 🙂
    toll das mit dem blog – so verliere ich euch wenigstens nicht aus den augen 🙂 liebe grüße aus kölle

  2. hey andrea, schön von dir zu hören 🙂 yep, wir fühlen uns wohl, auch wenn das hier alles noch mit camping zu tun hat. aber unsere sachen kommen wohl bald … nächste woche, hat man uns zugemunkelt. schon komisch – drei monate ohne kram … aber geht irgendwie auch. warscheinlich werden wir vollkommen überfordert sein, wenn auf einmal dinge da sind, die irgendwo hingeräumt werden wollen 🙂

    wie gehts dir? alles fein in köln?

    bussi
    *pe

Schreibe einen Kommentar