NET #2

IMG_4746

To be continued, hab ich beim letzten Artikel über NET (NETSCHIE) geschrieben – ahnte damals allerdings noch nicht, dass wir noch einmal umziehen werden und damit die ganze Chose von vorne beginnt! Als dann …

1. Umzug ist erfolgt, Besuch bei NET vor Ort, neue Adresse durchgegeben und Änderungen besprochen. Im Klartext: a) Kündigung des zusätzlichen Telefon- und Internetanschlusses. b) Techniker soll bitte vorbeikommen und TV, Telefon und Internet anschließen, Zeitfenster nachmittags!!! c) Änderung des Leistungspaketes (das geht erst, wenn Techniker die Basisinstallation vorgenommen hat. Doof – weil man muß nochmal hin)  /// 2. Techniker kommt abends und schließt TV und Telefon an. Internet klappt nicht, da im Viertel zur Zeit kein Netz /// 3. Am nächsten Tag immer noch kein Netz – Anruf bei NET wegen neuen Termins (kompliziert, weil durch drei Instanzen weitervebunden wird – aber immerhin: das können wir jetzt selber!) /// 4. Techniker kommt 3 Tage später und schließt Internet an. Sagt, sein Vorgänger hätte einen Fehler gemacht /// 5. Bis dahin alles ok – WLAN überall in der Wohnung möglich  ///  6. Erneuter Besuch bei NET, um nun wie besprochen das Paket zu ändern. Gewünscht: weniger TV-Kanäle und Erhöhung der Leistung von 6MB auf 10MB. Neuer Besuchstermin wird vereinbart /// 7. Techniker kommt – ist aber nur für TV zuständig und schließt neues NET-Modem an – Teile der Programme jetzt in HDTV (feine Sache) /// 8. Andere Techniker (diesmal 2 Mann) kommen etwa 1 Stunde später und checken den Internetanschluß. Stellen fest, dass der zweite Intenetzugang noch nicht abgemeldet ist. Versprechen, dass sie das an NET weiterleiten /// 9. Zwei Tage später wird das Netz lahm – nur noch eingeschränkt WLAN möglich /// 10. Erneuter Anruf bei NET und Vereinbarung eines Termins /// 11. Mitarbeiter kommt zwei Tage später und prüft die Verbindung. Sagt, es läge am WLAN-Router und er könne nichts machen. Wir sagen, das er vorher noch bestens funktioniert hat – selbst mit 6MB. Er kann nichts machen /// 12. Anderer Mitarbeiter kommt kurze Zeit später (Rosenmontag, morgens um 9h, unanfgefordert) und will den NET-Router mitnehmen sowie das Internet abklemmen /// 13. Wir können ihn davon abhalten und erklären die Situation. Er vereinbart neuen Techniker-Termin zur Überprüfung der Leitung und des Signals, da er nur für das Abklemmen von Leitungen zuständig ist. Jo sagt, ich sei nicht nett gewesen /// 14. Internet-Zugang liegt nach Abgang des Technikers lahm, funktioniert erst nach einiger Zeit wieder /// 15. 8ter Techniker war gerade da. Ergebnis: a) Wir haben eine 10MB starke Verbindung, aber der WLAN Router scheint dem nicht mehr gewachsen? Warum weiß er nicht. Idee: Es gibt in der Gegend wohl „NEUE“ Interferenzen. b) NET ist nicht für WLAN-Router verantwortlich (obwohl der Techniker netterweise eine neue IP-Adresse vergeben hat – was aber auch nichts an der Situation ändern konnte). Empfehlung: Neuen WLAN Router kaufen – nicht NETGEAR, sondern D-LINK mit 3 Antennen /// 16. Unsere letzte Idee, nämlich dass wir beim Einzug vielleicht vorrübergehend noch über die Leitung unserer Vormieterin ins Internet gegangen sind und dass diese evtl. 50MB stark war, hat sich nach Abklärung nun auch nicht als Lösung ergeben. Das waren nämlich nur 3MB und alles lief einwandfrei 17. Das Problem ist nicht gelöst , aber jetzt muß es ohne NET gehen! pe

6 Gedanken zu „NET #2

  1. Hi Ihr beiden IT Spezialisten,
    ich denke Euch hilft folgender W-lamrouter, weil Ihr die Frequenzen selhberbestimmen könnt!

    diehe unten

    AVM Fritz!Box Fon WLAN 7390

    Auch der WLAN-Sende-Einheit nach dem Standard IEEE 802.11n hat AVM im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich mehr Leistung spendiert. Maximal 84,6 MBit/s Datendurchsatz sind ein ordentlicher Wert. Dabei können Sie entweder im 2,4- oder 5-GHz-Band surfen – oder einfach in beiden gleichzeitig.

    Der Datendurchsatz mit einer „alten“ WLAN-Gegenstelle (IEEE 802.11g) war im Test mit 21,6 MBit/s ebenfalls vollkommen in Ordnung. Im Web-Interface können Sie per WLAN-Monitor kontrollieren, welche Funk-Netzwerke sich in Ihrer näheren Umgebung befinden und auf welchen Kanälen und Frequenzen am meisten gefunkt wird. Um Ihre Performance zu optimieren, können Sie der Fritzbox 7390 dann ein weniger ausgelastetes Band zuweisen.

    Der lezte Satz ist enscheidend!!

    beso Bodo

  2. lol, ähmmmm, ja, ….. hmmmmm….ok, danke Bodo 😉

    Gestern sind wir einen Schritt weiter gekommen. Christian war da (der kennt sich sehr gut aus) und hat die Ladegeschwindigkeit überprüft. Dabei kam raus, dass wir gar nicht 10MB haben können (Up- und Downloads sind viiiel zu langsam), sondern max. 3MB. Das heißt, die Umstellung ist noch gar nicht erfolgt.

    Danach hat er nochmal mit NET telefoniert, und festgestellt, dass der zweite Internetzugang auch noch gar nicht abgestellt wurde.

    Heute Nachmittag gehts weiter! Dann kommt der 9te NET-Mann, um erneut die Verbindung zu ckecken und 10MB nun endlich einzurichten. Danach wird der 10te Mann kommen (weil der 9te ist ja nicht authorisiert) um den zusätzlichen Anschluß zu kappen!

    Probiers mal, mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und ….

    *pe

  3. Was mich allerdings am meisten aus der Fassung gebracht hat:

    Als Christian gestern Abend mit NET sprach (er kann gut portugiesisch, lebt seit 8 Jahren hier) und den Termin für uns organisiert hat, wurde er gefragt:

    Morgen Nachmittag? Kein Problem!!! 14.00h -17.00h, oder 17.00h – 20.00h, oder lieber 20.00h- 23.00h?

    Wir sind schon dankbar gewesen, wenn wir die Bande am überübernächsten Tag auf Vormittag oder Nachmittag festlegen konnten … nicht, dass das immer geklappt hätte!

    Ich wünsche mir EIN HERZ FÜR GASTARBEITER!

  4. …drücke die Daumen, dass zumindest der 13. NET Mann der Sache gewachsen sein wird. Aber Obacht – bald ist Ostern, dann haben die NET Männer doch sicher Betriebsurlaub??

Schreibe einen Kommentar