PASTEIS

010203

Ich weiß gar nicht, was der Deutschen liebster Snack ist? Hier ist in jedem Fall das Pastel ganz oben auf der Wunschliste und darf demzufolge auf keinem Markt, keinem Fest fehlen. Auf dem Wochenmarkt finden sich meistens sogar 2 Pasteis-Stände, strategisch wirksam am Anfang und Ende des Marktes aufgebaut, damit man auf jeden Fall in Versuchung geführt wird. Nebendran noch ein Getränkestand und fertig ist der perfekte und nicht ganz kalorienarme Snack. Angeblich ca. 170 Umdrehungen … hmmm?

Pasteis sind Gebäcktaschen, die in heißem Fett ausgebacken werden und unterschiedliche Füllungen haben können, wie Käse, Fleisch, Palmito oder Würstchen. Aber auch Mischungen sind machbar – meist gibt es viele verschiedene Varianten, die für ca. 3,00 R$ (1,30 €) zu haben sind. Nachgewürzt wird dann zu Fuß mit scharfer Sauce oder einem Tomaten-Zwiebel-Relish. Da die Dinger zu einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis ziemlich satt machen, ist an den Ständen zur Mittagszeit die Hölle los, denn die Gelegenheit, mal schnell ein Pastel zu verputzen, lässt sich der Brasilianer nur ungerne entgehen. Ich heute auch nicht 😉 pe

7 Gedanken zu „PASTEIS

  1. die Kölner und ihre Currywurst? Ich habe hier vor der Eröffnung diverser Currywurstspezialitätenlokalen, wie curry deluxe in Köln nirgends eine gescheite Currywurst bekommen. Dafür muss man erst in den Pott oder noch weiter nach Berlin fahren.

    Aber dieses PastDingsbums klingt auch gut. Gibts bei euch (also in Brasilien) auch Empanadas? Da steh ich ja voll drauf!

  2. gucki moni, dann warst du früher nie im imbiss am brüsseler platz – seinerzeit, bevor der spanier dort eingezogen ist! (wie hieß das noch???) die currywürste dort waren großartig, zum selberschneiden und schön scharf 🙂

    empanadas gibts viel hier, der argentinier wohnt ja direkt um die ecke. köstlich! und salgados in vielfacher form – ich glaube, darüber schreib ich mal was 🙂

    beijos*

Schreibe einen Kommentar