ÁGUAS DE MARÇO

agua

Ende März – bei euch beginnt gerade der Frühling, hier in Brasilien ist es genau anders herum. Der Herbst kündigt sich an, der Wind wird langsam kühler, abends braucht man wieder eine Jacke und ich habe die erste Erkältung des Jahres, weil besagte Jacke mehrfach fehlte. 😉

Anders als in den letzten zwei Jahren erlebe ich das Ende des Sommers dieses Jahr viel intensiver, denn es ist unser letzter hier Brasilien. Da mischen sich die ersten sentimentalen Gefühle mit Vorfreude und alles ist ein bißchen durcheinander. In einem solchen Moment bin ich über einen Song gestolpert, den Tom Jobim 1972 geschrieben hat.

In Águas de março (Wasser des März) beschreibt Tom Jobim auf poetische Weise den beginnenden Herbst mit seinen monsunartigen Regenfällen und der sich damit einstellenden Transformation der Natur und im übertragenen Sinne des Lebens. Es gibt auch eine englische Variante des Songs – da ist es der Frühling, der gleiches anrichtet.

Der Liedtext erzählt keine Geschichte, sondern es reiht sich eine Folge von Bildern aneinander, die fast alle mit „é (es ist)“ beginnen. Zum Beispiel: É pau, é pedra, é o fim do caminho, é um resto de toco, é um pouco sozinho /// Es ist ein Stock, es ist ein Stein, es ist das Ende des Wegs, es ist ein Zigarettenstummel, es ist ein bißchen einsam.

Das hört sich natürlich in der Übersetzung nicht so chic an, aber die Texte beider Versionen sind bedeutende Gedichte in Brasilien. Es geht darum, wie all das von reißenden Regenbächen in den Rinnsteinen weggespült wird! Wasser beschreibt Jobim als Symbol für das Versprechen des Lebens. Herrlich! 🙂

Aguas de março wurde 2001 in einer Umfrage der Zeitung Folha São Paulo als bestes brasilianisches Lied aller Zeiten von mehr als 200 Journalisten, Musikern und Künstlern gewählt.

Natürlich haben sich viele Musiker daran versucht. Die wohl beste Version stammt von Tom Jobim im Duett mit Elis Regina, aber mein Liebling ist die Aufnahme von João Gilberto, weil seine samtweiche Stimme soooo schön zur sentimentalen Seite des Liedes passt. Anbei die Links zu beiden Versionen. pe

Tom Jobim & Elis Regina
João Gilberto

4 Gedanken zu „ÁGUAS DE MARÇO

  1. „Leider ist dieses Video, das Musik von UMG enthält, in Deutschland nicht verfügbar. Die GEMA hat die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt.
    Das tut uns leid.“ Schade, schade, hätte ich mir gerne angehört… Also mitbringen und im Spätsommer hier anhören 😉 Bihis bahald, lg. Thorsten

  2. yep, das klappt! Hach, Tom das alte Partytier! Allerdings macht mich der Pulli auch ganz wuschig 😉 Hey, hier wirds jetzt Frühling, heute Sonne, 21° Also habt ihr das doch gut getimed! Dann hören wir halt die Sommersongs, wenn ihr zurück seid? Schafft ihr denn das Abitreff? LG. Th.

  3. … da bin ich aber froh! jaja, damals hatte man noch spaß im tonstudio und durfte rauchen. zum abitreffen sitzen wir noch auf gepackten koffern, aber in gedanken … 😉

Schreibe einen Kommentar